Der Quintenzirkel

Vorwort und was diese Webseite möchte

Mit dem Quintenzirkel beginnt das Grundverständnis der Harmonielehre. Anschaulich erklärt und mit ganz vielen Hörbeispielen versehen, ist diese Webseite ideal geeignet für Schüler und (Hobby)Musiker. Aber auch „blutige Anfänger“ finden hier leicht verständliche und rudimentäre Informationen über den Quintenzirkel sowie Grundbegriffe der Harmonielehre, die im direkten Zusammenhang mit dem Zirkel stehen.

Quintenzirkel

Als ich mit der Musik anfing, habe ich eine Möglichkeit gesucht, alle Harmonien irgendwie dargestellt zu bekommen. Alleine der Hinweis auf den Quintenzirkel durch meine damalige Keyboardlehrerin, versetzte bei mir Berge. Vielleicht ist es bei Dir ja auch so und Du suchst eine einfache Übersicht eben dieser Harmonien.

Von daher möchte diese Webseite auch gar nicht all zu tief in die Musikwissenschaft eintauchen. Sie soll Dir eine rudimentäre Auskunft darüber geben, was ein Quintenzirkel überhaupt ist, wie und wofür man ihn benutzt und wie man tatsächlich damit kreativ arbeiten kann. Von daher habe ich mir auch Mühe gegeben, die Erklärungen so einfach wie möglich zu halten.

Diese Seite möchte auch gleichzeitig als „Akkordinformation“ dienen, wenn man mal beim Komponieren einen Akkord sucht oder zu einem Akkord die richtige Tonart. Hier werden die tonalen und musikalischen Zusammenhänge anschaulich verdeutlicht. Alle Akkordtabellen sind vertont, d.h. Du kannst die Akkorde auch hören, anstatt sie nur visuell wahrzunehmen. Damit wird die graue Theorie etwas aufgelockert und vielleicht auch die Neugierde geweckt, mit Akkorden zu experimentieren und vielleicht sogar zu komponieren. So möchte diese Seite auch zur Kreativität und zum musikalischen Basteln mit dem Quintenzirkel ermuntern. Beispiele, wie so etwas gehen kann, findest Du an vielen Stellen dieser Seite.

Den Spaß nicht aus den Augen verlieren

Eigentlich ist die Harmonielehre ja eine trockene und nicht weniger auch eine mathematische Angelegenheit. Es gibt aber auch sehr kreative Menschen die es verstehen, trotz aller Hürden, mit diesem Thema sehr gekonnt umzugehen. Auf der Facebook Seite von quintenzirkel.info triffst Du solche Menschen und wirst, so ganz nebenbei, über Aktualisierungen dieser Webseite informiert. Ich freue mich über ein „like“ wie auch über einen Eintrag ins Gästebuch.

Die Facebookseite von Quintenzirkel.info

Viel Spaß beim Lesen und hören der weiteren Kapitel.

Beschreibung, Funktionsweise und Historie

Der Quintenzirkel – was ist das?

Die Beschreibung des Quintenzirkels: Der Quintenzirkel ist im gewissen Sinne eine Art Tabelle, die Auskunft über Harmonien gibt und somit der Findung und Bestimmung von Akkorden, Tonarten und diverser tonalen Zusammenhänge dient. Diese Tabelle versetzt nun den Komponisten in die Lage, nahezu alles ablesen zu können, was man zum harmonischen Komponieren braucht. Wenn man so will, kann man den Quintenzirkel auch als „tabellarische Darstellung von Rangordnungen der Harmonien“ bezeichnen.

Um nun in diese „Tabelle“ auch eine gewisse (aufeinander aufbauende) Logik zu bekommen, ordnet man die Harmonien nach ihren Vorzeichen, sprich Tonarten. Der eine Bereich geht 6 Quinten nach oben und hat als Vorzeichen das Kreuz „#“ (C-dur bis Fis-dur), der andere 6 Quinten nach unten und hat als Vorzeichen das „b“ (C-dur bis Ges-dur).

Somit erhält man, sehr übersichtlich gehalten, ein ganzes System von tonalen Verwandschaften. Und um dieses System der tonalen Verwandschaften auch optisch übersichtlich darzustellen, wurde der Quintenzirkel entwickelt.

Warum heißt der Quintenzirkel eigentlich Quintenzirkel?

Nun, dazu muss man das Wort in seine beiden Bestandteile zerlegen. Nämlich „Quinten“ und „Zirkel“. Bei den Quinten handelt es sich um bestimmte Abstände (Intervalle) der Noten zueinander, siehe Kapitel Intervalle. Und das Wort „Zirkel“ soll einen Kreis symbolisieren, da man ja mit einem Zirkel in der Regel exakte Kreise zeichnet. Und genauso ein exakter „Kreis“, der sich am Ende quasi wieder schließt (auch tonal), ist der Quintenzirkel. Wie sich das „tonal“ auswirkt, ist im Kapitel | Hörbeispiele | genauer beschrieben.

Seit wann gibt es eigentlich den Quintenzirkel?

Man glaubt es nicht, aber der Quintenzirkel ist eine ur-Deutsche „Erfindung“. Die Entwicklung des Quintenzirkels geht zurück bis in das Zeitalter des Barocks. In geschichtlichen Aufzeichnungen ist zu lesen, dass der Quintenzirkel von Johann David Heinichen (Deutscher Komponist und Musiktheoretiker 1683-1729) so etwa 1711 entwickelt wurde. Heinichen war von Haus aus eigentlich Jurist, widmete sich später allerdings nur noch der Musik. Zahlreiche Kompositionen verwirklichte er in seinem kurzem aber schaffensreichen Leben. Wer sich für sein Leben und seine Werke näher interessiert, sollte hier weiterlesen.

Der Original-Quintenzirkel von Johann David Heinichen ca. 1711

historischer Quintenzirkel
Das Bild ist mit der Lizenz „Public Domain“ aus folgender Quelle: https://dewiki.de/Media/Datei:Heinichen_musicalischer_circul.png

Der Quintenzirkel heute

Dieses Video zeigt den Originalquintenzirkel für Tasteninstrumente, so wie es ihn im Handel zu kaufen gibt. Der äußere Rand zeigt die entsprechende Tonart mit ihren Vorzeichen. Die innere Scheibe läßt sich nun drehen und zeigt die, für die Tonart entsprechenden, Akkorde und Nebenakkorde. Das Pendant dazu ist der Quintenzirkel für Gitarre. Der Unterschied besteht darin, dass beim Gitarrenquintenzirkel anstelle der Akkorde, die Tabulatoren (Griffmuster) abgebildet sind.


Soziale Netzwerke

Der Quintenzirkel

Quintenzirkel vertont

Der Quintenzirkel – Aufgelockerte und hörbare Musiktheorie. Beschreibung und Aufbau mit vielen Hörbeispielen, Klangmustern und wirklich einfachen Erklärungen. Hier findest Du sämtliche Harmonien vertont. Ideal geeignet für Einsteiger in einem schwierigen Thema der Harmonielehre.

Der Quintenzirkel

Kapitelübersicht

Kapitel 1 – Einführung

Beitragsbild
Der Quintenzirkel – Vorwort u. Einleitung

Ein kurzes Vorwort im allgemeinen und was diese Webseite gerne vermitteln möchte…

…zum Artikel

Beitragsbild
FAQ – Schnelleinstieg, kurz und knapp

Dieser FAQ – Schnelleinstieg stellt eine kleine Sammlung der am häufigst gestellten Fragen dar…

…zum Artikel

Beitragsbild
Beschreibung und Funktionsweise

EIne Beschreibung des Quintenzirkels und ein interessanter historischer Rückblick…

…zum Artikel

Beitragsbild
Aufbau und Schema

Der Quintenzirkel ist nach einem einfachen Schema aufgebaut. Hier findest Du das Grundschema als Tabelle…

…zum Artikel

Beitragsbild
Intervalle

Die Abstände zwischen den Tönen, bzw. Noten, bezeichnet man als Intervalle. Im Grunde genommen ist die Intervalltabelle…

…zum Artikel

Kapitel 2 – Die Harmonien

Angefangen bei der Modulation und ihrer Stolperfalle, findest Du hier alle Akkorde des Quintenzirkels mit den dazu gehörenden Hörbeispielen und die Besonderheit der Enharmonischen Verwechslung. Hier kannst Du alle Harmonien des Quintenzirkels hören.

Beitragsbild
Bindeakkorde

Der harmonische Wechsel zwischen den Tonarten erfolgt über Bindeakkorde. Hier findest Du eine interessante Tabelle…

…zum Artikel

Beitragsbild
Die Modulation

Das Thema Bindeakkorde und Modulation gehören untrennbar zusammen. Das eine geht ohne das andere nicht..

…zum Artikel

Beitragsbild
Die Tonarten C-Dur bis Fis-Dur

Ausgehend von der Grundtonart C-dur bewegen wir uns nun jeweils 1 Quinte höher, bis wir bei…

…zum Artikel

Beitragsbild
Die Tonarten C-Dur bis Ges-Dur

Nun gehen wir in die andere Richtung, nämlich 6 Quinten nach unten…

…zum Artikel

Beitragsbild
Die Enharmonik – eine Besonderheit

Die sog. enharmonische Verwechselung ist eine interessante Besonderheit..

…zum Artikel

Beitragsbild
Die Pentatonik – 5 Töne zur perfekten Harmonie

Hast Du Dich eigentlich schon einmal gefragt, warum es immer harmonisch klingt…

…zum Artikel

Kapitel 3 – Akkordbildung

Alles rund um Akkorde. Von deren Bildung bis zur Abwandlung. Versehen mit vielen praxisnahen Hörbeispielen. Wie viele Akkorde gibt es eigentlich? Eine mögliche Antwort findet Ihr hier.

Beitragsbild
Akkordübersicht

Diese Seite enthält Verweise auf insgesamt 492 der gängigsten Akkorde…

…zum Artikel

Beitragsbild
Terzenschichtung

Das Bilden von Akkorden mit Erklärungen der verschiedenen Akkordarten..

…zum Artikel

Beitragsbild
Akkordbildung

Hier findest Du Hörbeispiele, Experimente und grundlegende Infos…

…zum Artikel

Beitragsbild
Das Arpeggio

Mit diesem Kapitel möchte ich aufzeigen, was man so alles mit den Akkorden anstellen kann….

…zum Artikel

Kapitel 4 – Theorie & Praxis

Was passiert wenn man z.B. falsche Bassnoten in einem bestimmte Akkord spielt oder wenn die Harmonie nicht stimmt? Abgerundet wird dieses Kapitel mit themenspezifischen Buchempfehlungen und einem kleinen Test und meinem Kreativprojekt.

Beitragsbild
Harmonien & Disharmonien

Harmonien & Disharmonien gehen Hand in Hand, könnte man fast sagen…

…zum Artikel

Beitragsbild
Der kleine Quintenzirkel Quiz

Der Quintenzirkel Quiz ist ein keiner in Teilen spaßiger Test, mach einfach mit…

…na dann mal los

Beitragsbild
Unreal Reality – Das Kreativprojekt

Hier findest Du mein Kreativprojekt mit meinen eigenen Kompositionen…

…zum Artikel

Darf’s ein wenig mehr sein?

Beitragsbild
Mein Gästebuch – zum Verewigen

Hat Dir diese Webseite gefallen? Dann freue ich mich über einen Eintrag, Kritik wird ernst genommen…

…zum Gästebuch

Beitragsbild
Über 20 Jahre Quintenzirkel.info

Tatsächlich ist meine Webseite genauso alt wie Google, nur leider nicht so bekannt..

…zum Artikel

Beitragsbild
Unterstützung für Quintenzirkel.info

Möchtest Du meine Arbeit ein wenig unterstützen? Oder mich auf einen Kaffee einladen? Ich…

…zum Artikel


Soziale Netzwerke

Bitte anklicken zum öffnen.